Allgemein

Rap im Knast – 2020

Rap im Knast - Danny vor der JVA Stammheim

Rap im Knast

Während wir iim Alltag mit großen und kleinen Corona-Einschränkungen umgehen müssen, trifft es die Insassen in den JVAs gleich doppelt: die ohnehin spärlich gesäten Freizeit-Angebote und Besuchszeiten wurden vielerorts wochen- und monatelang komplett gestrichen, bis die offiziellen Richtlinien klar waren. Denn ein Corona-Ausbruch unter so beengten Verhältnissen wäre für alle Beteiligten ein noch härterer und längerer Einschnitt gewesen.

Langsam hat sich alles so weit normalisiert, so dass auch „Rap im Knast“ mit Danny Fresh wieder statt finden konnte.

Also war ich in den letzten Wochen wieder in JVAs in ganz Deutschland unterwegs – diesmal mit dabei:

– JVA Zweibrücken – Jugendstrafvollzug für Frauen
– JVA Herford – Jugendstrafvollzug für Männer
– JVA Wuppertal-Ronsdorf – Jugendstrafvollzug für Männer

Zum zweitägigen Workshop in der JVA Herford gibt es einen sehr guten Artikel auf Gefängnisseelsorge.net – hier erfahrt ihr aus erster Hand wie ich die Zeit hinter Gittern gestalte.
In Zweibrücken und Wuppertal wurde ich vom großartigen Projekt Teamsong der DFB-Stiftung Sepp-Herberger unterstützt – mehr dazu gibt’s hier.

Und wie üblich findet Ihr alle Informationen zu den Rap- und Songwriting Workshops mit Danny Fresh auf meiner Homepage unter „Workshops“.

Bis bald – Friede & langes Leben – #eachoneteachone

Danny.